🚀 Das virtuelle Event für Musiker:innen, die mit ihrer Musik Geld verdienen möchten.

🚀 Das virtuelle Event für Musiklieberhaber:innen, die neue Musik entdecken wollen.

Unsere Medien- und Kooperationspartner

Musicspots
Gilde der Abenteurerinnen – Deine Geschichte. Deine Stimme. Dein Magazin.

Das erwartet dich

25 Künstlerinnen

25 Künstlerinnen aus ganz Deutschland und aus nahezu allen Genres werden ihre Zuhörer:innen von Freitag, 26. März, bis Montag, 29. März 2021, musikalisch begleiten. Vertreten sind Sounds aus den verschiedensten Bereichen: von Pop, Elektro-Pop und Techno über Folk, Jazz, Klassik und Oper bis hin zu Metal und ruhigen Singer/Songwriterinnen-Sounds.

4 Tage

Die einzelnen Künstlerinnen entführen ihr Publikum in jeweils dreißig-minütigen, extra für das Festival vorproduzierten Live-Sets in ihre ganz persönliche musikalische Welt. Während der Ausstrahlung des Konzerts stehen die Künstlerinnen im Chat für einen Austausch zur Verfügung. Diese Konzerte werden über das Konferenztool Zoom ausgespielt. Hierfür ist kein Facebook-Profil erforderlich.

Festivalgelände

Nach der Musik gibt es Möglichkeiten, sich auszutauschen und sich kennenzulernen. Das traumhaft gelegene (virtuelle) Festivalgelände lädt zum gemeinsamen Weintrinken und Tanzen ein. Das Gelände ist eine geschlossene Facebook-Gruppe. Ein Facebook-Profil ist notwendig, um es betreten zu können.

Talks & Workshops

Das Publikum erwartet ein umfangreiches Talk & Workshop-Programm, das einen Einblick in Selbstvermarktungsmöglichkeiten für Künstler:innen aufzeigt. Ziel des Workshop-Programms ist es, aufzuzeigen, wie mit der eigenen Musik Geld verdient werden kann.

virtuelle Cocktailbar

mischen ist unsere masche - virtuelle Cocktailbar mit fritz kola.

Leidenschaft aus Limo und Likör, Kompositionen aus Kola und Kahlua, Sinfonien aus Schorlen und Schnaps. Erotik in Gläsern. Ein Gedicht.

Von und mit

Hierfür müssen Zutaten eingekauft werden. Nach der Buchung erreichen dich die Cocktail-Rezepte mit allen Zutaten, die benötigt werden.

Warum ist das genau dein virtuelles Festival?

Wenn du Musiker:in bist und erfahren möchtest ...

  • wie man mit der eigenen Musik Geld verdienen kann.
  • wie man von zu Hause aus radiotauglich Musik aufnehmen kann.
  • wie man selbstbewusst auf der Bühne wirkt.
  • was es zu beachten gibt, wenn man eine CD-Produktion plant.
  • wie man Schreibblockaden überwinden kann.
  • wie man Journalist:innen findet, die über einen schreiben.
  • wie man seinen YouTube-Kanal monetarisiert.
  • wie erfolgreiches Booking funktioniert.

Wenn du Musikliebhaber:in bist und Lust hast ...

  • neue Musik zu entdecken.
  • deinen musikalischen Horizont zu erweitern.
  • neue Leute kennenzulernen und virtuell eine gute Zeit mit ihnen zu verbringen.
  • mal für vier Tage diese Corona-Tristesse zu vergessen.

Das Programm

Freitag, 26.03.2021

Workshops

12:00 Uhr 

Wie kann ich von zu Hause aus meine Musik aufnehmen und radiotauglich bearbeiten?
(Tontechnik mit MRJN)

Details zum Workshop

Bist du Musikerin und willst deine eigenen Lieder aufnehmen und abmischen lernen, hattest aber bislang keinerlei Berührungspunkte mit Technik? Ich entführe dich in die wundervolle Welt der Tontechnik und zeige dir, was du benötigst und wissen musst, um deine musikalische Vision im heimischen Tonstudio umzusetzen zu können.

Ich bin MRJN, Kölner Sängerin und Tontechnikerin

(Dauer: 1 Stunde)

Foto: Aljona Karma

13:30 Uhr 

Wie schaffe ich es, selbstbewusst auf der Bühne zu stehen und ich selbst zu sein?
(Bühnencoaching mit Alishia Funken)

Details zum Workshop

Bist du Musikerin und möchtest dich auf der Bühne frei fühlen und ganz du selbst sein? Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie du zu einer natürlichen, authentischen und ausdrucksstarken Persönlichkeit auf der Bühne wirst und dabei doch ganz du selbst bleibst.

Ich bin Alishia Funken, Sängerin, Bühnen-Darstellerin und Life-Coach.

(Dauer: 1 Stunde)

15:00 Uhr 

Wie schaffe ich es, sichtbar zu werden und mit der eigenen Musik Geld zu verdienen? (Mit Imke, der Gründerin von RAKETEREI)

Details zum Workshop

Bist du Musikerin und möchtest mit deiner Musik Geld verdienen? Ich zeige dir, welche 5 Schritte du gehen musst, um dir eine profitable Karriere in die Musikbranche aufzubauen, welche drei Fehler du unbedingt vermeiden solltest und warum du nicht eine Minute darauf warten solltest, entdeckt zu werden.

Ich bin Imke Machura, die Gründerin von RAKETEREI – der Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

(Dauer: 1,5 Stunden)

Foto: Annemone Taake

Details zum Workshop

Bist du Musikerin und willst deine eigenen Lieder aufnehmen und abmischen lernen, hattest aber bislang keinerlei Berührungspunkte mit Technik? Ich entführe dich in die wundervolle Welt der Tontechnik und zeige dir, was du benötigst und wissen musst, um deine musikalische Vision im heimischen Tonstudio umzusetzen zu können.

Ich bin MRJN, Kölner Sängerin und Tontechnikerin

(Dauer: 1 Stunde)

Foto: Aljona Karma

Details zum Workshop

Bist du Musikerin und möchtest dich auf der Bühne frei fühlen und ganz du selbst sein? Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie du zu einer natürlichen, authentischen und ausdrucksstarken Persönlichkeit auf der Bühne wirst und dabei doch ganz du selbst bleibst.

Ich bin Alishia Funken, Sängerin, Bühnen-Darstellerin und Life-Coach.

(Dauer: 1 Stunde)

Details zum Workshop

Bist du Musikerin und möchtest mit deiner Musik Geld verdienen? Ich zeige dir, welche 5 Schritte du gehen musst, um dir eine profitable Karriere in die Musikbranche aufzubauen, welche drei Fehler du unbedingt vermeiden solltest und warum du nicht eine Minute darauf warten solltest, entdeckt zu werden.

Ich bin Imke Machura, die Gründerin von RAKETEREI – der Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

(Dauer: 1,5 Stunden)

Foto: Annemone Taake

16:45 Uhr 

Was muss ich tun, um Ukulele spielen zu können? (Ukulelistin, Ana Podolšak)

Details zum WOrkshop

Bist du Musikerin und möchtest lernen, deinen Gesang mit der Ukulele zu begleiten? Ich zeige am Beispiel von drei ausgewählten Songs den Aufbau und die Anwendungsmöglichkeiten des Instruments. Darüber hinaus stelle ich Arbeitsmaterial zur Verfügung, das uns dabei unterstützt, einfache Songs und die eigene Liedbegleitung zu erarbeiten.

Ich bin Ana Podolsak, Musik- und Sounddesignerin, Songwriterin, Textdichterin, Gitarristin und Ukulelistin

(Dauer 2 Stunden)

Foto: lofote.de

Details zum WOrkshop

Bist du Musikerin und möchtest lernen, deinen Gesang mit der Ukulele zu begleiten? Ich zeige am Beispiel von drei ausgewählten Songs den Aufbau und die Anwendungsmöglichkeiten des Instruments. Darüber hinaus stelle ich Arbeitsmaterial zur Verfügung, das uns dabei unterstützt, einfache Songs und die eigene Liedbegleitung zu erarbeiten.

Ich bin Ana Podolsak, Musik- und Sounddesignerin, Songwriterin, Textdichterin, Gitarristin und Ukulelistin

(Dauer 2 Stunden)

Foto: lofote.de

Details zum Konzert

Aufgewachsen in Moskau, bewegt sie sich zwischen zwei Welten, kennt das Reinpassen und auch das Anderssein. In der elektronischen Popmusik hat sie ihren Platz gefunden. Ihre gefühlvolle, sanfte Stimme bildet einen Kontrast zum starken Bass und kreiert somit eine ganz eigene Klangwelt. Die Melodien ziehen in den Bann, ihre träumerische Stimme geht unter die Haut. „Frei zu sein, meine Musik selbst zu malen und auf meine eigene Art durchs Leben zu tanzen – das ist meine Reise“, sagt sie. Andere zu ermutigen, zu sich selbst zu finden und die eigenen Träume zu leben, das hört und spürt man in jedem Song. Die junge Songwriterin möchte die Zuhörer in ihre Welt entführen und einen Nachhall hinterlassen.

Mit ihrer Musik erinnert Luise an Künstler wie Julia Michels (USA), Lennon Stella (CAN), Lotte (DE), Mathea (DE), Clara Mae (SWE)

Foto: Marta Urbanelis

Details Zum Konzert

Im Mittelpunkt steht ihre Stimme – die eigene innere Stimme zu hören und ihr bedingungslos zu folgen, auch wenn es manchmal alles andere als leicht ist. Ihre vielfältigen Stimmsounds sowie elektronische Drums, Synthesizer und auch selbst gebastelte Instrumente aus Alltagsgegenständen werden von ihr mit der Loop-Station live aufgenommen und gesampelt. Verwurzelt im Pop, zeugen ein dichter Bass und treibende Beats auch von Einflüssen aus dem Hip-Hop und der elektronischen Musik, getoppt von gesungenen Zeilen und gerappten Parts, die ihre wortgewandten Texte zum Ausdruck bringen.

Freitag, 26.03.2021

Konzerte & Talk

19:00 Uhr 

Luise, Elektro-Pop

Details zum Konzert

Aufgewachsen in Moskau, bewegt sie sich zwischen zwei Welten, kennt das Reinpassen und auch das Anderssein. In der elektronischen Popmusik hat sie ihren Platz gefunden. Ihre gefühlvolle, sanfte Stimme bildet einen Kontrast zum starken Bass und kreiert somit eine ganz eigene Klangwelt. Die Melodien ziehen in den Bann, ihre träumerische Stimme geht unter die Haut. „Frei zu sein, meine Musik selbst zu malen und auf meine eigene Art durchs Leben zu tanzen – das ist meine Reise“, sagt sie. Andere zu ermutigen, zu sich selbst zu finden und die eigenen Träume zu leben, das hört und spürt man in jedem Song. Die junge Songwriterin möchte die Zuhörer in ihre Welt entführen und einen Nachhall hinterlassen.

Mit ihrer Musik erinnert Luise an Künstler wie Julia Michels (USA), Lennon Stella (CAN), Lotte (DE), Mathea (DE), Clara Mae (SWE)

Foto: Marta Urbanelis

Details zum Konzert

Aufgewachsen in Moskau, bewegt sie sich zwischen zwei Welten, kennt das Reinpassen und auch das Anderssein. In der elektronischen Popmusik hat sie ihren Platz gefunden. Ihre gefühlvolle, sanfte Stimme bildet einen Kontrast zum starken Bass und kreiert somit eine ganz eigene Klangwelt. Die Melodien ziehen in den Bann, ihre träumerische Stimme geht unter die Haut. „Frei zu sein, meine Musik selbst zu malen und auf meine eigene Art durchs Leben zu tanzen – das ist meine Reise“, sagt sie. Andere zu ermutigen, zu sich selbst zu finden und die eigenen Träume zu leben, das hört und spürt man in jedem Song. Die junge Songwriterin möchte die Zuhörer in ihre Welt entführen und einen Nachhall hinterlassen.

Mit ihrer Musik erinnert Luise an Künstler wie Julia Michels (USA), Lennon Stella (CAN), Lotte (DE), Mathea (DE), Clara Mae (SWE)

Foto: Marta Urbanelis

20:00 Uhr 

MO XX, Loopkünstlerin (Pop, Bass, Beats)

Details Zum Konzert

Im Mittelpunkt steht ihre Stimme – die eigene innere Stimme zu hören und ihr bedingungslos zu folgen, auch wenn es manchmal alles andere als leicht ist. Ihre vielfältigen Stimmsounds sowie elektronische Drums, Synthesizer und auch selbst gebastelte Instrumente aus Alltagsgegenständen werden von ihr mit der Loop-Station live aufgenommen und gesampelt. Verwurzelt im Pop, zeugen ein dichter Bass und treibende Beats auch von Einflüssen aus dem Hip-Hop und der elektronischen Musik, getoppt von gesungenen Zeilen und gerappten Parts, die ihre wortgewandten Texte zum Ausdruck bringen.

Details Zum Konzert

Im Mittelpunkt steht ihre Stimme – die eigene innere Stimme zu hören und ihr bedingungslos zu folgen, auch wenn es manchmal alles andere als leicht ist. Ihre vielfältigen Stimmsounds sowie elektronische Drums, Synthesizer und auch selbst gebastelte Instrumente aus Alltagsgegenständen werden von ihr mit der Loop-Station live aufgenommen und gesampelt. Verwurzelt im Pop, zeugen ein dichter Bass und treibende Beats auch von Einflüssen aus dem Hip-Hop und der elektronischen Musik, getoppt von gesungenen Zeilen und gerappten Parts, die ihre wortgewandten Texte zum Ausdruck bringen.

21:00 Uhr

Donna Maya, Experimental Electronics mit Theremin

Details zum Konzert

»Musikerin zu sein, ist nicht genug!«, resümiert Donna Maya. Die in Berlin lebende Musikerin und Klangkünstlerin macht Experimental Electronics mit dem Theremin. Sie sieht ihre Musik als politischen Beitrag, um gesellschaftliche Veränderungen voranzubringen. Konsequenterweise untersucht Donna Maya in ihrer Musik gesellschaftspolitische Missstände und setzt sich dabei für Frauenrechte ein, für die Rettung von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer und für ein solidarisches Gesellschaftssystem.

Foto: Henryk Weiffenbach

22:00 Uhr 

LENS - Der Musik-Nerd-Talk

Details zum Talk

Aga Labus und Juc sind Musikerinnen und ausgesprochene Musik-Nerds. In ihrem Videocast-Format LENS (englisch = Linse) nehmen sie ihre eigene Musiksammlung unter die Lupe und beleuchten diese nach den unterschiedlichsten gesellschaftsrelevanten Fragestellungen. Dabei dreht sich alles um Themen wie Feminismus, marginalisierte Gruppen, Politik u.v.m. Im Rahmen des RAKETEREI Festivals feiern sie ihre Premiere und legen in ihrem Gespräch den Fokus auf ihre Lieblingsmusik. Dabei stehen die folgenden Tracks im Fokus:

Sevdaliza - Shabrang
Deftones - Change
Benedictum - Mysogyny
Sleep Token - Dark Signs 

Mit-Talken erwünscht!

Foto: Sonja Bencker & Kimberly Meike

Details zum Konzert

Aufgewachsen in Moskau, bewegt sie sich zwischen zwei Welten, kennt das Reinpassen und auch das Anderssein. In der elektronischen Popmusik hat sie ihren Platz gefunden. Ihre gefühlvolle, sanfte Stimme bildet einen Kontrast zum starken Bass und kreiert somit eine ganz eigene Klangwelt. Die Melodien ziehen in den Bann, ihre träumerische Stimme geht unter die Haut. „Frei zu sein, meine Musik selbst zu malen und auf meine eigene Art durchs Leben zu tanzen – das ist meine Reise“, sagt sie. Andere zu ermutigen, zu sich selbst zu finden und die eigenen Träume zu leben, das hört und spürt man in jedem Song. Die junge Songwriterin möchte die Zuhörer in ihre Welt entführen und einen Nachhall hinterlassen.

Mit ihrer Musik erinnert Luise an Künstler wie Julia Michels (USA), Lennon Stella (CAN), Lotte (DE), Mathea (DE), Clara Mae (SWE)

Foto: Marta Urbanelis

Details Zum Konzert

Im Mittelpunkt steht ihre Stimme – die eigene innere Stimme zu hören und ihr bedingungslos zu folgen, auch wenn es manchmal alles andere als leicht ist. Ihre vielfältigen Stimmsounds sowie elektronische Drums, Synthesizer und auch selbst gebastelte Instrumente aus Alltagsgegenständen werden von ihr mit der Loop-Station live aufgenommen und gesampelt. Verwurzelt im Pop, zeugen ein dichter Bass und treibende Beats auch von Einflüssen aus dem Hip-Hop und der elektronischen Musik, getoppt von gesungenen Zeilen und gerappten Parts, die ihre wortgewandten Texte zum Ausdruck bringen.

Freitag, 26.03.2021

Workshop

12:00 Uhr 

Wie kann ich von zu Hause aus meine Musik aufnehmen und radiotauglich bearbeiten?
(Tontechnik mit MRJN)

Details

Bist du Musikerin und willst deine eigenen Lieder aufnehmen und abmischen lernen, hattest aber bislang keinerlei Berührungspunkte mit Technik? Ich entführe dich in die wundervolle Welt der Tontechnik und zeige dir, was du benötigst und wissen musst, um deine musikalische Vision im heimischen Tonstudio umzusetzen zu können.

Ich bin MRJN, Kölner Sängerin und Tontechnikerin

(Dauer: 1 Stunde)

Foto: Aljona Karma

Workshop

13:30 Uhr 

Wie schaffe ich es, selbstbewusst auf der Bühne zu stehen und ich selbst zu sein?
(Bühnencoaching mit Alishia Funken)

Details

Bist du Musikerin und möchtest dich auf der Bühne frei fühlen und ganz du selbst sein? Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie du zu einer natürlichen, authentischen und ausdrucksstarken Persönlichkeit auf der Bühne wirst und dabei doch ganz du selbst bleibst.

Ich bin Alishia Funken, Sängerin, Bühnen-Darstellerin und Life-Coach.

(Dauer: 1 Stunde)

Workshop

15:00 Uhr 

Wie schaffe ich es, sichtbar zu werden und mit der eigenen Musik Geld zu verdienen? (Mit Imke, der Gründerin von RAKETEREI)

Details

Bist du Musikerin und möchtest mit deiner Musik Geld verdienen? Ich zeige dir, welche 5 Schritte du gehen musst, um dir eine profitable Karriere in die Musikbranche aufzubauen, welche drei Fehler du unbedingt vermeiden solltest und warum du nicht eine Minute darauf warten solltest, entdeckt zu werden.

Ich bin Imke Machura, die Gründerin von RAKETEREI – der Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

(Dauer: 1,5 Stunden)

Foto: Annemone Taake

Workshop

16:45 Uhr 

Was muss ich tun, um Ukulele spielen zu können? (Ukulelistin, Ana Podsolšak)

Details

Bist du Musikerin und möchtest lernen, deinen Gesang mit der Ukulele zu begleiten? Ich zeige am Beispiel von drei ausgewählten Songs den Aufbau und die Anwendungsmöglichkeiten des Instruments. Darüber hinaus stelle ich Arbeitsmaterial zur Verfügung, das uns dabei unterstützt, einfache Songs und die eigene Liedbegleitung zu erarbeiten.

Ich bin Ana Podolsak, Musik- und Sounddesignerin, Songwriterin, Textdichterin, Gitarristin und Ukulelistin

(Dauer 2 Stunden)

Foto: lofote.de

Konzert

19:00 Uhr 

Luise, Elektro-Pop

Details

Aufgewachsen in Moskau, bewegt sie sich zwischen zwei Welten, kennt das Reinpassen und auch das Anderssein. In der elektronischen Popmusik hat sie ihren Platz gefunden. Ihre gefühlvolle, sanfte Stimme bildet einen Kontrast zum starken Bass und kreiert somit eine ganz eigene Klangwelt. Die Melodien ziehen in den Bann, ihre träumerische Stimme geht unter die Haut. „Frei zu sein, meine Musik selbst zu malen und auf meine eigene Art durchs Leben zu tanzen – das ist meine Reise“, sagt sie. Andere zu ermutigen, zu sich selbst zu finden und die eigenen Träume zu leben, das hört und spürt man in jedem Song. Die junge Songwriterin möchte die Zuhörer in ihre Welt entführen und einen Nachhall hinterlassen.

Mit ihrer Musik erinnert Luise an Künstler wie Julia Michels (USA), Lennon Stella (CAN), Lotte (DE), Mathea (DE), Clara Mae (SWE)

Foto: Marta Urbanelis

Konzert

20:00 Uhr 

MO XX, Loopkünstlerin (Pop, Bass, Beats)

Details

Im Mittelpunkt steht ihre Stimme – die eigene innere Stimme zu hören und ihr bedingungslos zu folgen, auch wenn es manchmal alles andere als leicht ist. Ihre vielfältigen Stimmsounds sowie elektronische Drums, Synthesizer und auch selbst gebastelte Instrumente aus Alltagsgegenständen werden von ihr mit der Loop-Station live aufgenommen und gesampelt. Verwurzelt im Pop, zeugen ein dichter Bass und treibende Beats auch von Einflüssen aus dem Hip-Hop und der elektronischen Musik, getoppt von gesungenen Zeilen und gerappten Parts, die ihre wortgewandten Texte zum Ausdruck bringen.

Konzert

21:00 Uhr

Donna Maya, Experimental Electronics mit Theremin

Details

»Musikerin zu sein, ist nicht genug!«, resümiert Donna Maya. Die in Berlin lebende Musikerin und Klangkünstlerin macht Experimental Electronics mit dem Theremin. Sie sieht ihre Musik als politischen Beitrag, um gesellschaftliche Veränderungen voranzubringen. Konsequenterweise untersucht Donna Maya in ihrer Musik gesellschaftspolitische Missstände und setzt sich dabei für Frauenrechte ein, für die Rettung von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer und für ein solidarisches Gesellschaftssystem.

Foto: Henryk Weiffenbach

Samstag, 27.03.2021

Talk & Workshops

12:00 Uhr

Wie politisch und gesellschaftskritisch darf Musik sein? Eine Auseinandersetzung.

Details zum Talk

Es diskutieren Susi Kra (Initiatorin der »Stillen Helden«) sowie Nanée (Musikerin und Aktivistin für Body Positivity), Moderation:Imke Machura (Gründerin von RAKETEREI)

(Dauer: 1 Stunde)

13:15 Uhr

Remixing mit Ableton Live
(Durchführung: Donna Maya, Ableton-zertifizierte Trainerin)

Details zum Workshop

In diesem Workshop lernst du, wie du einen eigenen Remix in Ableton Live erstellst. Du lernst unterschiedliche Remix-Konzepte kennen und erfährst, wie du Samples und Sounds bearbeitest, mit Effekten verfremdest und deine eigenen künstlerischen Ideen einbringst.

Der Workshop richtet sich an alle Interessierten, die bereits die elementaren Grundlagen der Musiksoftware Ableton Live kennen (also wissen, wie ein Clip programmiert und ein Arrangement in Live erstellt wird).
Level: intermediate, fortgeschrittene Anfängerinnen
Ziel ist es, mit den Möglichkeiten von Ableton Live einen eigenen Remix umzusetzen.

(Dauer: 2 Stunden)

Foto: Henryk Weiffenbach

15:15 Uhr

Was muss ich beachten und umsetzen, wenn ich eine CD veröffentlichen möchte? 
(Mit Imke, der Gründerin von RAKETEREI)

Details zum Workshop

Du bist Musikerin, möchtest Musik veröffentlichen und eine CD o. Ä. pressen lassen? Ich zeige dir Schritt für Schritt, was du tun musst, um dein CD-Projekt realisieren zu können.

Ich bin Imke Machura, die Gründerin von RAKETEREI – der Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

(Dauer: 1,5 Stunden)

Foto: Annemone Taake

Details zum Talk

Im Interview mit Nanée (Musikerin und Aktivistin für Body Positivity)

(Dauer: 1 Stunde)

Foto: Zaucke

Details zum Workshop

In diesem Workshop lernst du, wie du einen eigenen Remix in Ableton Live erstellst. Du lernst unterschiedliche Remix-Konzepte kennen und erfährst, wie du Samples und Sounds bearbeitest, mit Effekten verfremdest und deine eigenen künstlerischen Ideen einbringst.

Der Workshop richtet sich an alle Interessierten, die bereits die elementaren Grundlagen der Musiksoftware Ableton Live kennen (also wissen, wie ein Clip programmiert und ein Arrangement in Live erstellt wird).
Level: intermediate, fortgeschrittene Anfängerinnen
Ziel ist es, mit den Möglichkeiten von Ableton Live einen eigenen Remix umzusetzen.

(Dauer: 2 Stunden)

Foto: Henryk Weiffenbach

Details zum Workshop

Du bist Musikerin, möchtest Musik veröffentlichen und eine CD o. Ä. pressen lassen? Ich zeige dir Schritt für Schritt, was du tun musst, um dein CD-Projekt realisieren zu können.

Ich bin Imke Machura, die Gründerin von RAKETEREI – der Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

(Dauer: 1,5 Stunden)

Foto: Annemone Taake

Samstag, 27.03.2021

Konzerte & Cocktails

17:00 Uhr

Aga Labus, Loopkünstlerin zwischen Hip Hop und Rock 'n' Roll

Details zum Konzert

Aga Labus nimmt das Publikum mit der fröhlichen Schwere ihrer Musik sofort in Zauberhaft. Sie setzt ihre ausdrucksstarke Stimme fantasievoll ein, indem sie schöne Klänge mit provozierenden verbindet und der/dem Zuhörer*in dadurch aufzeigt, dass die Welt nicht immer rosarot ist. Sie nennt die Dinge beim Namen und vermittelt dennoch ein Gefühl, wie man auch mit Missständen umgehen kann. Aga Labus ist eine achtsame Aktivistin.

Foto: Meike Kimberly

18:00 Uhr

Ally Storch, Progressive Violin-Rock/Metal

Details zum Konzert

Ally Storch ist festes Mitglied der Metal-Kultband „Subway to Sally“ und eine gefragte Studiomusikerin (auch als Multiinstrumentalistin), spielt u. a. sechssaitige E-Geige. Mit ihrer eigenen Band „Ally the Fiddle“ folgt sie solistisch den Pfaden des Progressive und macht ihre Musik quasi zu einem eigenen Genre: Progressive Violin Rock/Metal. Neben Komposition und Geige leiht sie diesem Ensemble zudem auch ihre Stimme.

Foto: 

19:00 Uhr

Patty Moon, isländische Melancholie

Details zum Konzert

Neben ihrer hellen, klaren Stimme und dem feinfühligen Klavierspiel prägen exquisite kammermusikalische Streicherklänge dieses melancholische, atmosphärisch dichte und feingliedrige Singer/Songwriter-Kleinod. Patty Moon bastelt Traumwelten mit ihren Songs und kreiert Nähe. Ihre Songtexte sind feine Poesie und lassen den Zuhörer die Tiefe der erzählten Geschichten und Emotionen genauso tief wieder spüren. Ihre intensive warme Stimme trägt den Zuhörer über das ganze Konzert, über ungewöhnliche Harmoniewendungen und ihre Melancholie, die immer große Kraft ausstrahlen und Spannung erzeugen.

Details zum Konzert

Aga Labus nimmt das Publikum mit der fröhlichen Schwere ihrer Musik sofort in Zauberhaft. Sie setzt ihre ausdrucksstarke Stimme fantasievoll ein, indem sie schöne Klänge mit provozierenden verbindet und der/dem Zuhörer*in dadurch aufzeigt, dass die Welt nicht immer rosarot ist. Sie nennt die Dinge beim Namen und vermittelt dennoch ein Gefühl, wie man auch mit Missständen umgehen kann. Aga Labus ist eine achtsame Aktivistin.

Foto: Meike Kimberly

Details zum Konzert

Ally Storch ist festes Mitglied der Metal-Kultband „Subway to Sally“ und eine gefragte Studiomusikerin (auch als Multiinstrumentalistin), spielt u. a. sechssaitige E-Geige. Mit ihrer eigenen Band „Ally the Fiddle“ folgt sie solistisch den Pfaden des Progressive und macht ihre Musik quasi zu einem eigenen Genre: Progressive Violin Rock/Metal. Neben Komposition und Geige leiht sie diesem Ensemble zudem auch ihre Stimme.

Foto: 

Details zum Konzert

Neben ihrer hellen, klaren Stimme und dem feinfühligen Klavierspiel prägen exquisite kammermusikalische Streicherklänge dieses melancholische, atmosphärisch dichte und feingliedrige Singer/Songwriter-Kleinod. Patty Moon bastelt Traumwelten mit ihren Songs und kreiert Nähe. Ihre Songtexte sind feine Poesie und lassen den Zuhörer die Tiefe der erzählten Geschichten und Emotionen genauso tief wieder spüren. Ihre intensive warme Stimme trägt den Zuhörer über das ganze Konzert, über ungewöhnliche Harmoniewendungen und ihre Melancholie, die immer große Kraft ausstrahlen und Spannung erzeugen.

20:00 Uhr

Roods & Reeds, Folk

Details zum Konzert

Dagmar Lauschke ist die Gründerin des Hamburger Singer-Songwriter-Folkprojekts „Roods & Reeds“. Mit ihrer Stimme und der Gitarre erzeugt sie eine filigrane und intime Atmosphäre. Mithilfe der Loop-Station lässt sie vielstimmige Flächen entstehen, die klanglich und rhythmisch ineinandergreifen und beim Zuhören einen Sog erzeugen. 2018 veröffentlichte sie gemeinsam mit dem Gitarristen Leonard Poppe ihr Debüt-Album „The Loom Goes Click“ (Labelship/Broken Silence).

Foto: Karen Henschen

21:00 Uhr

Salma mit Sahne, Folk-Pop

Details zum Konzert

Salma mit Sahne ist eine folkig-poppige Liedermacherband aus Heidelberg/Lindenfels/Köln. Mit unvergesslichen, meist deutschen Texten und ehrlichen Melodien macht Salma mit Sahne Mut zum Mitsingen und sorgt für Frauenpower in der Musiklandschaft. Der Klang von Salma mit Sahne ist etwas Besonderes: ein Tänzeln zwischen Ernsthaftigkeit und Komik, zwischen klaren Worten und Metaphern, zwischen Folk und Pop, erinnernd an Künstlerinnen wie Dota Kehr, Sarah Lesch oder Mine.

Foto: Semra

ab 22 Uhr

mischen ist unsere masche - virtuelle Cocktailbar mit fritz kola

Details zur Cocktailbar

Mischer fritz mischt frische Mische.

Nachdem die letzte Künstlerin die virtuelle Bühne verlassen hat, übernimmt fritz kola mit ihren mischwerken. Gemeinsam erstellen wir Cocktails - Das ist Leidenschaft aus Limo und Likör, Kompositionen aus Kola und Kahlua, Sinfonien aus Schorlen und Schnaps.

Von und mit:

Samstag, 27.03.2021

Talk

12:00 Uhr

Wie politisch und gesellschaftskritisch darf Musik sein? Es diskutieren Susi Kra (Initiatorin der »Stillen Helden«) sowie Nanée (Musikerin und Aktivistin für Body Positivity), Moderation:Imke Machura (Gründerin von RAKETEREI)

Workshop

13:15 Uhr

Musikproduktion mit Ableton 
(Durchführung: Donna Maya Sternel, Ableton zertifizierte Trainerin)

Details

In diesem Workshop lernst du, wie du einen eigenen Remix in Ableton Live erstellst. Du lernst unterschiedliche Remix-Konzepte kennen und erfährst, wie du Samples und Sounds bearbeitest, mit Effekten verfremdest und deine eigenen künstlerischen Ideen einbringst.

Der Workshop richtet sich an alle Interessierten, die bereits die elementaren Grundlagen der Musiksoftware Ableton Live kennen (also wissen, wie ein Clip programmiert und ein Arrangement in Live erstellt wird).
Level: intermediate, fortgeschrittene Anfängerinnen
Ziel ist es, mit den Möglichkeiten von Ableton Live einen eigenen Remix umzusetzen.

(Dauer: 2 Stunden)

Foto: Henryk Weiffenbach

Workshop

15:15 Uhr

Was muss ich beachten und umsetzen, wenn ich eine CD veröffentlichen möchte? 
(Mit Imke, der Gründerin von RAKETEREI)

Details

Du bist Musikerin, möchtest Musik veröffentlichen und eine CD o. Ä. pressen lassen? Ich zeige dir Schritt für Schritt, was du tun musst, um dein CD-Projekt realisieren zu können.

Ich bin Imke Machura, die Gründerin von RAKETEREI – der Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

(Dauer: 1,5 Stunden)

Foto: Annemone Taake

Konzert

17:00 Uhr

Aga Labus, Loopkünstlerin zwischen Soul und Hip-Hop

Details

Aga Labus nimmt das Publikum mit der fröhlichen Schwere ihrer Musik sofort in Zauberhaft. Sie setzt ihre ausdrucksstarke Stimme fantasievoll ein, indem sie schöne Klänge mit provozierenden verbindet und der/dem Zuhörer*in dadurch aufzeigt, dass die Welt nicht immer rosarot ist. Sie nennt die Dinge beim Namen und vermittelt dennoch ein Gefühl, wie man auch mit Missständen umgehen kann. Aga Labus ist eine achtsame Aktivistin.

Foto: Meike Kimberly

<