Der MusicWorx Accelerator 2017 – Ein Rückblick

Alles beginnt irgendwann einmal mit einem Impuls und aus diesem Impuls wird eine Idee. So fing es auch mit RAKETEREI an. Mit dem einzigen Unterschied, dass mich diese Idee nicht mehr los ließ. In meinem Leben sind schon viele Ideen gekommen und gegangen. Aber dieses Mal war es anders. Diese Idee blieb und wurde zu einer Vision.

Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass ich diese Vision in die Form eines Businessplans brachte und zur Hamburg Kreativgesellschaft schickte. Denn um meiner Vision Leben einhauchen zu können brauchte ich Startkapital. Die Hamburg Kreativgesellschaft schrieb zu diesem Zeitpunkt den Music WorX Accelerator aus. Ein Programm, in dem jungen und innovativen Unternehmen aus der Musikbranche für drei Monate unter die Arme gegriffen wird. Neben einem Zuschuss zum Lebensunterhalt gibt es eine Unterstützung, mit der Dienstleistungen finanziert werden können (z.B Grafiker, Fotograf etc.), einen Arbeitsplatz im MindSpace in Hamburg, Netzwerkmöglichkeiten und ein umfangreiches Angebot an Workshops. Der Music WorX Accelerator bietet ein Rundum-Sorglos-Paket.

Meine Vision, ein Zuhause für Musikerinnen zu schaffen, die keinen Plattenvertrag haben, schien der Hamburg Kreativgesellschaft zu gefallen. Ich bekam einen Platz im Accelerator und war plötzlich in der Lage meine Idee umzusetzen. 

Die Zeit verging rasend schnell. Ich habe nicht nur viele tolle Menschen kennengelernt, ich habe auch eine Menge über mich gelernt. Ich lernte mich nicht nur als Unternehmerin zu betrachten, sondern erkannte ebenfalls, was ich im Stande bin umzusetzen. Der Accelerator endet für gewöhnlich mit einem Pitch vor Investoren. Hier geht es um weiteres Geld. Somit habe ich nicht nur meine Homepage aufgebaut und die ersten Podcastfolgen produziert. Ich habe außerdem den e-r-s-t-e-n Pitch in meinem Leben vorbereitet und ihn erfolgreich gemeistert. Ich habe vielleicht keine weitere Investoren von mir überzeugen können, aber ich habe den Publikumspreis gewonnen. Dieser beinhaltete eine Kooperation mit der MusikWoche, einem Branchenmagzin. Jackpot! Denn durch diese Zusammenarbeit habe ich weitere Reichweite aufbauen können. 

Das Ende des Programms war aber erst der Anfang für RAKETEREI, denn meine Podcasthörerzahlen steigen, meine Follower in den Sozialen Netzwerken nehmen zu, ebenso die Abonnenten meines Newsletters. Darüber hinaus bekomme ich Kooperationsanfragen und Medien kommen auf mich zu, weil sie mich kennenlernen möchten. Das Feedback aus der Branche selbst zeigt ebenfalls, dass ich mit RAKETEREI auf dem richtigen Weg bin. 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?