Podcast

"Alles abgesagt. Nach einer Zeit der Traurigkeit musste ich aber wieder ins Handeln kommen."

Im Gespräch mit Dagmar Lauschke, Musikerin aus Hamburg

© K. Henschen

#62 Dagmar Lauschke

Dagmar Lauschke ist Musikerin, die außerdem im Pflegebereich arbeitet. Die Herausforderungen, die ihr aufgrund der Coronakrise begegnen, betreffen sie daher gleich doppelt: Als Musikerin musste sie ihre geplante 10-tägige Tour ihres Duos Roods & Reeds absagen, was wiederum einen unmittelbaren Einfluss auf ihre Single- sowie Musikvideo-Release nahm. In ihrer Funktion als Einsatzleiterin in einem alternativen Pflegedienst veränderte sich der Arbeitsalltag – nicht nur körperlich, auch emotional.

In dieser Podcastfolge erzählt Dagmar, wie sie zunächst erstarrte, als ihr dämmerte, was Corona nun für sie und ihr Leben bedeuten könnte. Nach einer Zeit der Trauer wagte sie sich in den Angriffsmodus. Was genau sie getan hat, das erfahrt ihr in dieser Folge. 

Hier geht es zu Podcastfolge #62

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podcastb6c302.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Abonniere mich

raketerei - spotify
raketerei - deezer
raketerei - itunes
raketerei - soundcloud

*Bei Interesse an Podcast-Werbung wendet Euch an: info@zebra-audio.net

Empfehlungen für dich

„Corona hat meine Jahresplanung

auf den Kopf gestell“ (Schwessi)


Schwessi ist Hamburger Musikerin und hatte in diesem Jahr richtig viel vor: Eine Crowdfunding-Kampagne mit einer anschließenden CD-Produktion sowie -Veröffentlichung und mehrere Touren waren geplant. In dieser Podcastfolge erzählt sie, wie sie diese weltweite Pandemie nutzt, um mit ihrer Musik Geld zu verdienen und auch weiterhin gehört zu werden,ohne dabei kostenlose Konzerte auf Facebook und Co. zu streamen.

„Konzerte nachholen? Wir brauchen weitreichendere Lösungen"(TOKUNBO)


Die Coronakrise stellt die gesamte Musikbranche vor eine sehr große Herausforderung, denn durch das Auftrittsverbot ist eine wichtige Einkommensquelle für viele Künstlerinnen und Künstler versiegt. Die Musikerin TOKUNBO schloss sich kurzerhand mit über 40 Musikerinnen und Musikern zusammen und gemeinsam starteten sie die Initiative »AirplayforArtists«..

"Ich putze, damit es meine Band

nach Corona noch gibt." 

(Irmke von Schlichting)


Irmke von Schlichting ist Musikerin, die im letzten Jahr ihr Ensemble »Über den Wolken« gründete. Sie entschied sich dafür, im Familienunternehmen mit anzupacken und jätet nun Unkraut und putzt Klos, um sich und damit auch ihre Musik vor der Krise zu schützen. In welcher Verantwortung sie sich selbst sieht und warum sie sich für diesen Weg entschieden hat, erzählt sie in dieser Podcastfolge.

Über die Autorin

Ich bin Imke und war als Bookerin sowie Promoterin und bin als Produkt- und Labelmanagerin seit fast einem Jahrzehnt Teil der Musikbranche. 2017 gründete ich dann RAKETEREI.  

RAKETEREI ist die beliebteste Musikerinnen-Community im deutschsprachigen Raum. Als Mentorin, Ideengeberin und Partnerin in Crime unterstütze ich die Künstlerinnen dabei, sich eine profitable musikalische Karriere aufzubauen, in dem wir uns mit Themen rund um Künstlerinnen-Identität finden sowie schärfen, individuelle Arbeits- und Selbstvermarktungsstruktur, Positionierung im Musikmarkt, Reichweitenaufbau und Wachstum auseinandersetzen.

Ziel ist es den Musikerinnen mit einem unternehmerischen Mindset auszustatten, damit sie sich erfolgreich am Musikmarkt positionieren können. RAKETEREI ist die Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

Imke Machura - raketerei

Meine Mission

Als Co-Pilotin und Partnerin in Crime unterstütze ich dich dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen. RAKETEREI ist Deine Räuberleiter in die Musikbranche.

Schreib mir

imke@raketerei.com

Datenschutz | Impressum
Alle Rechte vorbehalten

Folge mir hier

raketerei - facebook
raketerei - instagram
raketerei - linkedin
raketerei - spotify