Podcast

"Netzwerke brauchen Struktur."

Im Gespräch mit Jana Rahmlow

© Danny Prusseit

#57 Jana Rahmlow

Über 10 % der deutschen Musikindustrie haben ihren Sitz in unserer Hauptstadt. So auch die Berlin Music Commission – einer der zentralen Knotenpunkte der Berliner Musikszene. Sie unterstützen mit ihrer Arbeit die lokalen Akteure der Branche. Sie haben die einst recht zerklüftete Berliner Szene wieder geeint. Ihr Ziel ist es zum einen, ein Netzwerk zu schaffen. Zum anderen bieten sie Möglichkeiten zur Professionalisierung in Form von Beratungsformaten und Festivals (z. B. Most Wanted: Music) sowie Workshops für den zentralen Wissenstransfer.

Jana erzählt mir, welche Rolle die Berlin Music Commission zwischen dem Musicboard Berlin, dem Music Pool Berlin und der Clubcommission einnimmt, warum es wichtig ist, eine Stimme in der Politik zu haben und warum sich Künstlerinnen als Wirtschaftsunternehmen wahrnehmen sollten.

Hier geht es zu Podcastfolge #57

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podcastb6c302.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Abonniere mich

raketerei - spotify
raketerei - deezer
raketerei - itunes
raketerei - soundcloud

*Bei Interesse an Podcast-Werbung wendet Euch an: info@zebra-audio.net

Empfehlungen für dich

„Wenn es um Karriere geht, dann fallen die Frauen weg.“

(Delta Frauen)


Im November 2016 gründeten Zora Brändle und Jaqueline Mellein die DELTA FRAUEN – ein Netzwerk von Frauen für Frauen. Damit haben sie einen Ort geschaffen, an dem sich Frauen austauschen und sich gegenseitig unterstützen können - auch in Kooperation mit Männern.

„Die Music Business Summer School ist eine Antwort auf die schlechte Ausbildungssituation in der Branche.“

(Aissata Hartmann und Lene Eckert)


Zwei Frauen. Zwei Berufe und dazwischen die Music Business Summer School. Hier ist Lene Eckert als Projektleiterin tätig und Aissata Hermann gibt als Dozentin und Boardmitglied ihren Wissensschatz weiter. Hört, was die Music Business Summer School ausmacht und warum sie so dringend gebraucht wird.

„Wir müssen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Musik einen Wert hat.“

(Verena Blättermann)


Verena Blättermann ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und politische Kommunikation sowie stellvertretende Geschäftsführerin des Verbands unabhängiger Musikunternehmen (kurz: VUT). Wir reden darüber, warum die „Value Gap“ geschlossen werden sollte, wir ein Bewusstsein für den Wert von Musik brauchen und was YouTube damit zu tun hat.

Über die Autorin

Ich bin Imke und war als Bookerin sowie Promoterin und bin als Produkt- und Labelmanagerin seit fast einem Jahrzehnt Teil der Musikbranche. 2017 gründete ich dann RAKETEREI.  

RAKETEREI ist die beliebteste Musikerinnen-Community im deutschsprachigen Raum. Als Mentorin, Ideengeberin und Partnerin in Crime unterstütze ich die Künstlerinnen dabei, sich eine profitable musikalische Karriere aufzubauen, in dem wir uns mit Themen rund um Künstlerinnen-Identität finden sowie schärfen, individuelle Arbeits- und Selbstvermarktungsstruktur, Positionierung im Musikmarkt, Reichweitenaufbau und Wachstum auseinandersetzen.

Ziel ist es den Musikerinnen mit einem unternehmerischen Mindset auszustatten, damit sie sich erfolgreich am Musikmarkt positionieren können. RAKETEREI ist die Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

Imke Machura - raketerei

Meine Mission

Als Co-Pilotin und Partnerin in Crime unterstütze ich dich dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen. RAKETEREI ist Deine Räuberleiter in die Musikbranche.

Schreib mir

imke@raketerei.com

Datenschutz | Impressum
Alle Rechte vorbehalten

Folge mir hier

raketerei - facebook
raketerei - instagram
raketerei - linkedin
raketerei - spotify