Podcast

​„Das Musikbusiness funktioniert wie das Laufwerk einer Uhr.“

Im Gespräch ​​mit ​​Asha Edwards

​© ​​Asha Edwards

​​#​4 ​​Asha Edwards

I​ch habe Asha Edwards von Walk Artists getroffen, die auf knapp zwei Jahrzehnte in der Musikbranche zurückblicken kann. Sie ist Künstlermanagerin, berät neben Künstlern aber auch Agenturen oder Marken und gründet gerade ihren eigenen Verlag.
Ich möchte herausfinden, wofür ein Künstlermanager verantwortlich ist und ab wann ein Musiker einen Manager braucht. Auch sprachen wir darüber, wie die Musikbranche noch vor der Digitalisierung aussah!


Hier geht es zu Podcastfolge #​​4

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podcastb6c302.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Abonniere mich

spotify

*Bei Interesse an Podcast-Werbung wendet Euch an: info@zebra-audio.net

Empfehlungen für dich

​„Hinfallen gehört dazu.“

(Jovanka von Wilsdorf)


​Jovanka von Wilsdorf ist „Artistprofilerin“ u.a. beim Music Pool Berlin, sie gibt Masterclasses und ist als Songwriterin bei BMG Rights unter Vertrag. Sie erklärt, wo der Unterschied ihrer Arbeit zum Coach liegt und warum das Schreiben eines Hits wie Roulette spielen ist.

​„Musik darf für ein Werbespot nicht weichgespült sein, sie braucht eine Ecke.“ (Nadin Lefkeli)


​Nadin Lefkeli ist Geschäftsführerin von White Horse Music. Scouting, Auftragsproduktionen, Lizenzverhandlungen – Sie platziert Musik in der Werbung und hatte u.a. Alice Merton oder auch Woodkid in Spots von Vodafone zu verantworten. Aber wo trifft man die Verantwortlichen aus der Werbung und worauf kommt es an, dass ausgerechnet meine Musik für einen Spot gepickt wird?

​„Liebe Musikbranche, höre endlich auf über die Verkaufszahlen zu jammern!“ (Imke Machura)


​Jovanka von Wilsdorf schnappt sich das Mikro und stellt Imke fünf Fragen. ​Ihre Antwort auf ​Jovankas Fragen ist ​Imkes Vision einer Musikbranche, in der es um ein gleichberechtigtes Miteinander geht. Ohne Gejammer und Gemurre über die Verkaufszahlen.

Über die Autorin

Ich bin Imke und war als Bookerin sowie Promoterin und bin als Produkt- und Labelmanagerin seit fast einem Jahrzehnt Teil der Musikbranche. 2017 gründete ich dann RAKETEREI.  

RAKETEREI ist eine Community, die mittlerweile fast 800 Musikerinnen fasst (Stand Oktober 2019). Als Mentorin unterstütze ich die Künstlerinnen dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen, in dem wir uns mit Themen rund um Künstlerinnen-Identität finden sowie schärfen, individuelle Arbeits- und Selbstvermarktungsstruktur, Positionierung im Musikmarkt, Reichweitenaufbau und Wachstum auseinandersetzen.

Ziel ist es den Musikerinnen mit einem unternehmerischen Mindset auszustatten, damit sie sich erfolgreich am Musikmarkt positionieren können. RAKETEREI ist die Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

Imke Machura - raketerei
Raketerei_Pixelrakete_RGB_weisstoene

Meine Mission

Als Co-Pilotin und Partnerin in Crime unterstütze ich dich dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen. RAKETEREI ist Deine Räuberleiter in die Musikbranche.

Schreib mir

imke@raketerei.com

Datenschutz | Impressum
Alle Rechte vorbehalten

Folge mir hier

close

Deine Räuberleiter in die Musikbranche.