Podcast

​„Ein Überangebot an Möglichkeiten sorgt nicht für Kreativität.“

Im Gespräch ​​mit ​Susanne Reimann

​©​ ​​​​​​​​​​Susanne Reimann

​​#​​​22 ​​​​​​Susanne Reimann

​​​​​Heute ist Tele 5 geprägt von „Supersharks“, Riesenechsen oder filmisch schlecht animierten Unwetterkatastrophen. Dabei nahm der Sender Ende der 1980er Jahre – noch lange vor VIVA und MTV – als erstes deutsches „Musikfernsehen“ seinen Sendebetrieb auf und wurde damit wohl zur „Versuchsküche“ des deutschen Kabelfernsehens. Die ehemalige „Off-Beat“ Moderatorin Susanne Reimann erzählt, wie die Musikbranche und die Fernsehlandschaft damals aussahen und erklärt, warum es keine musikalischen Jugendbewegungen mehr gibt.


Hier geht es zu Podcastfolge #​​​​​​​​2​​2

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podcastb6c302.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Abonniere mich

spotify

*Bei Interesse an Podcast-Werbung wendet Euch an: info@zebra-audio.net

Empfehlungen für dich

​„Wir entscheiden demokratisch, welcher Song in die Rotation kommt.“ (Anja Caspary)


​Anja Caspary  ist Musikchefin bei Radio Eins. Sie erzählt, wie sie gemeinsam mit ihrem Team die Songs aussucht, die sie im Radio spielen.

​„Warte nicht darauf entdeckt zu werden.“ (Sarah Gulinski)


Sarah Gulinski ist Geschäftsführerin von „What Sarah Said“, einer Agentur die sie noch vor gar nicht allzu langer Zeit gründete. Mit dieser möchte sie Musikerinnen dabei behilflich sein, sich im Markt zu positionieren und die richtige Vermarktungsstrategie zu finden.

​„Du wirst als Frau an den Turntables nicht wahrgenommen.“ 

(Donna Maya)


Donna Maya war DJ, ist Sound Artist und Thereministin. Außerdem ist sie die erste Ableton zertifizierte Frau in Deutschland, sie engagiert sich u.a. im weiblichen DJ Netzwerk female:pressure und sie ist seit über 20 Jahren im Geschäft. Sie war also sehr lange Teil von einer männlich geprägten DJ Szene.

Über die Autorin

Ich bin Imke und war als Bookerin sowie Promoterin und bin als Produkt- und Labelmanagerin seit fast einem Jahrzehnt Teil der Musikbranche. 2017 gründete ich dann RAKETEREI.  

RAKETEREI ist eine Community, die mittlerweile ​über 800 Musikerinnen fasst (Stand Oktober 2019). Als Mentorin unterstütze ich die Künstlerinnen dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen, in dem wir uns mit Themen rund um Künstlerinnen-Identität finden sowie schärfen, individuelle Arbeits- und Selbstvermarktungsstruktur, Positionierung im Musikmarkt, Reichweitenaufbau und Wachstum auseinandersetzen.

Ziel ist es den Musikerinnen mit einem unternehmerischen Mindset auszustatten, damit sie sich erfolgreich am Musikmarkt positionieren können. RAKETEREI ist die Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

Imke Machura - raketerei
Raketerei_Pixelrakete_RGB_weisstoene

Meine Mission

Als Co-Pilotin und Partnerin in Crime unterstütze ich dich dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen. RAKETEREI ist Deine Räuberleiter in die Musikbranche.

Schreib mir

imke@raketerei.com

Datenschutz | Impressum
Alle Rechte vorbehalten

Folge mir hier

close

Deine Räuberleiter in die Musikbranche.