Podcast

​​​„RAKETEREI wächst, weil ich stets fünf Dinge verfolgt und beherzigt habe.“

​Imke lässt hinter die Kulissen von RAKETEREI blicken

​©​​ ​​Annemone Taake

​​#​​​40 ​​​​​​​​​​​​​​​​​Imke Machura

​Was bedeutet es eigentlich Musikerin zu sein? Etwa am Existenzminimum rumzukrebsen, aber dafür die absolute Selbstverwirklichung zu leben? Ist das tatsächlich der Preis, der dafür gezahlt werden muss? Musikerinnen und Musiker sind scheinbar die einzigen Unternehmerinnen und Unternehmer, die ein Geschäftsmodell betreiben, das auf eine Null im Portemonnaie hinausläuft oder sogar auf ein Minusgeschäft ausgerichtet ist. Carsten Maschmeyer schlägt sich bei diesem Zustand die Hände über dem Kopf zusammen.
In welchem Spannungsverhältnis bewegen sich die einzelnen Akteure der Musikbranche? Welche Rolle spielt hierbei der digitale Wandel?
Und wo lauern die Mindfucks, die uns am Wachstum hindern?
RAKETEREI ist die Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche. Seit der Gründung dieser Community verzeichne ich konstanten Wachstum und meine Reichweite steigt stetig an. Innerhalb von nur wenigen Monaten konnte ich von meiner Arbeit leben. Wie ich das geschafft habe? Ich habe stets fünf Dinge verfolgt und beherzigt, die ich euch in dieser Podcastfolge verraten werde.


Hier geht es zu Podcastfolge #​​​​​​​​​​40

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podcastb6c302.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Abonniere mich

spotify

*Bei Interesse an Podcast-Werbung wendet Euch an: info@zebra-audio.net

Empfehlungen für dich

​„Was braucht es um erfolgreich zu sein?“ (Imke Machura)


Imke blickt auf zwei Jahre Gründungserfahrung zurück. Es waren zwei Jahre voller Höhen und Tiefen. Zwei Jahre zwischen Tränen und Verzweiflung aber auch zwei Jahre voller schöner Momente und vielen Erfolgen.

​„Das Musikbusiness funktioniert wie das Laufwerk einer Uhr.“ 

(Asha Edwards)


​Asha Edwards ist Künstlermanagerin, berät neben Künstlern aber auch Agenturen oder Marken und gründete ihren eigenen Verlag. Wofür ist eine Künstlermanagerin verantwortlich ist und ab wann braucht eine Musikerin eine Managerin?

​„Liebe Musikbranche, höre endlich auf über die Verkaufszahlen zu jammern!“ (Imke Machura)


​Jovanka von Wilsdorf schnappt sich das Mikro und stellt Imke fünf Fragen. Ihre Antwort auf Jovankas Fragen ist Imkes Vision einer Musikbranche, in der es um ein gleichberechtigtes Miteinander geht. Ohne Gejammer und Gemurre über die Verkaufszahlen.

Über die Autorin

Ich bin Imke und war als Bookerin sowie Promoterin und bin als Produkt- und Labelmanagerin seit fast einem Jahrzehnt Teil der Musikbranche. 2017 gründete ich dann RAKETEREI.  

RAKETEREI ist eine Community, die mittlerweile ​über 800 Musikerinnen fasst (Stand Oktober 2019). Als Mentorin unterstütze ich die Künstlerinnen dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen, in dem wir uns mit Themen rund um Künstlerinnen-Identität finden sowie schärfen, individuelle Arbeits- und Selbstvermarktungsstruktur, Positionierung im Musikmarkt, Reichweitenaufbau und Wachstum auseinandersetzen.

Ziel ist es den Musikerinnen mit einem unternehmerischen Mindset auszustatten, damit sie sich erfolgreich am Musikmarkt positionieren können. RAKETEREI ist die Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

Imke Machura - raketerei
Raketerei_Pixelrakete_RGB_weisstoene

Meine Mission

Als Co-Pilotin und Partnerin in Crime unterstütze ich dich dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen. RAKETEREI ist Deine Räuberleiter in die Musikbranche.

Schreib mir

imke@raketerei.com

Datenschutz | Impressum
Alle Rechte vorbehalten

Folge mir hier

close

Deine Räuberleiter in die Musikbranche.