Podcast

​„Dein Preis vermittelt eine Botschaft.“

Im Gespräch ​​mit ​​​Marie Luise Dingler

​©​ ​​​​​​​​​​​​The Twiolins

​​#​​​26 ​​​Marie-Luise Dingler

​Mal ehrlich, wann hast du dich das letzte Mal mit deinen Finanzen beschäftigt? Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie es um deine Altersvorsorge steht? Das Thema Geld ist unsexy. Aber wichtiger denn je.
Wusstest du z.B., dass 75 Prozent der Frauen eine Rente unter 400 Euro erwartet? In Deutschland ist Altersarmut weiblich. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich bin bereits über 30 und ich kann mir vorstellen eine eigene Familie zu gründen. Nun bin ich eine Frau und werde – sobald ich schwanger bin und in Elternzeit verschwinde – strukturell benachteiligt. Will ich das? Ich denke nicht. Und spätestens an diesem Punkt ist es an der Zeit, sich über Geld Gedanken zu machen. Und noch viel mehr, nämlich über Geld zu sprechen.

Aus diesem Grund habe ich mich mit Marie Luise Dingler getroffen. Sie spielt Geige und ist die eine Hälfte von den „Twiolins“, einem Violinduo. Wenn man sie fragt, was ihre Kindheit prägt, dann erzählt sie von einem Leben mit  Hühnern und Gänsen, Obstbäumen, Gemüsebeeten und von einem späteren Studium an der Musikhochschule in Mannheim, von Konzerten und vielen Reisen.
… und dann brauche sie plötzlich ein Auto. Geld hatte sie keins. Tja und dann? Hört selbst.


Hier geht es zu Podcastfolge #​​​​​​​​2​​​6

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von podcastb6c302.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Abonniere mich

spotify

*Bei Interesse an Podcast-Werbung wendet Euch an: info@zebra-audio.net

Empfehlungen für dich

​„Ich wusste nicht , ob meine Crowdfunding-Kampagne glücken wird.“ (Fräulein Frey)


Steffi Böhnke veröffentlichte 2017 ihr Debütalbum „Hallo Leben“. Sie finanzierte die CD-Produktion mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne. Wir sprechen über die Herausforderungen, die ihr in dieser Zeit begegnet sind.

​„Sterben die Clubs?“ 

(Terry Krug)


Terry Krug ist Unternehmerin und Netzwerkerin, die mit ihrer Tanzhalle St. Pauli, einem Livemusik-Club auf der Reeperbahn, Hamburger Musikgeschichte mitgeschrieben hat. Aber wie sichert man  die musikalische Attraktivität einer Stadt, in der die Mieten durch die Decke gehen und sich dadurch der Clubbetrieb nicht mehr rechnet?

​„Spotify ermöglicht, dass Musiker auch nach dem Release noch an ihrer Musik verdienen.“ (Shari Hosseini)


​Die Nutzungszahlen der Streamingdienste steigen stetig an. Dennoch gibt es für Musiker*innen (auch ohne großes Budget) Möglichkeiten auf sich aufmerksam zu machen. Shari Hosseini erzählt, wie sie als Content Marketingmanagerin mit einem sich stetig wandelnden Musikmarkt umgeht.

Über die Autorin

Ich bin Imke und war als Bookerin sowie Promoterin und bin als Produkt- und Labelmanagerin seit fast einem Jahrzehnt Teil der Musikbranche. 2017 gründete ich dann RAKETEREI.  

RAKETEREI ist eine Community, die mittlerweile ​über 800 Musikerinnen fasst (Stand Oktober 2019). Als Mentorin unterstütze ich die Künstlerinnen dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen, in dem wir uns mit Themen rund um Künstlerinnen-Identität finden sowie schärfen, individuelle Arbeits- und Selbstvermarktungsstruktur, Positionierung im Musikmarkt, Reichweitenaufbau und Wachstum auseinandersetzen.

Ziel ist es den Musikerinnen mit einem unternehmerischen Mindset auszustatten, damit sie sich erfolgreich am Musikmarkt positionieren können. RAKETEREI ist die Räuberleiter für Musikerinnen in die Musikbranche.

Imke Machura - raketerei
Raketerei_Pixelrakete_RGB_weisstoene

Meine Mission

Als Co-Pilotin und Partnerin in Crime unterstütze ich dich dabei eine profitable musikalische Karriere aufzubauen. RAKETEREI ist Deine Räuberleiter in die Musikbranche.

Schreib mir

imke@raketerei.com

Datenschutz | Impressum
Alle Rechte vorbehalten

Folge mir hier

close

Deine Räuberleiter in die Musikbranche.